Wir geben Ihnen die Sicherheit und übernehmen die notwendigen Prüfungen inklusive Dokumentation.

 

DGUV Prüfung

Sicherheit im Mittelpunkt.

Immer auf dem neusten Stand, BENNING.

  • Technik auf die Verlass ist!
  • Benning steht für Kompetenz in der Messtechnik
  • Qualität für perfekte Messergebnisse
Prüfungen gemäß:
  • VDE 0701-0702: Prüfung elektrischer Geräte/Arbeitsmittel
  • DIN VDE 0751 (EN 62353): Prüfung medizinischer elektrischer Geräte, wie Krankenhaus-/Pflegebetten etc.  
  • DGUV Vorschrift 3, BetrSichV, ÖVE / ÖNORM E 8701 und NEN 3140DIN
  • VDE DGUV Vorschrift 3, BetrSichV, ÖVE/ÖNORM E 8701 und NEN 3140

 

Wie wird eine DGUV Prüfung (TRBS 1201) denn durchgeführt?

 

Sichtprüfung

Bei der Sichtprüfung wird festgestellt inwieweit beim "Prüfling" äußere sicherheitsrelevante Mängel vorliegen.

Die Zugentlastung und der Biegeschutz der Anschlussleitung werden ebenfalls kontrolliert.

  • Schwerpunkte:

    • Ist der Schutz gegen direktes Berühren aktiver Teile noch vorhanden?
    • Entsprechen die Maßnahmen zum Schutz bei indirektem Berühren noch den
    Errichtungsnormen?
    • Sind die Überspannungs- und Überstrom-Schutzeinrichtungen vorhanden,   richtig eingestellt oder bestückt?
    • Sind die Überstrom-Schutzeinrichtungen dem Leiterquerschnitt entsprechend
    bemessen und bestückt?
    • Sind die Schaltpläne, Beschriftungen der Stromkreise, Betriebsanleitungen
    vorhanden und zutreffend?
    • Sind Einrichtungen zur Unfallverhütung und Brandbekämpfung vorhanden?
    • Sind z.B. Schutzvorrichtungen, Feuerlöscher, Sicherheitskennzeichen vorhanden   und entsprechen diese in Anzahl, Auswahl sowie Erhaltungszustand den   Anforderungen.
    • Ist der Zustand von Erdungsanlagen nach DIN VDE 0141 gegeben?

 

 

Messwerte

Dann kommt unser Messgerät, "BENNING ST750A" zum Einsatz.

Je nach Schutzklasse des Prüflings werden folgende physikalischen Größen gemessen.

 

  • Schwerpunkte:
    • Nennwerte (Spannung, Strom)
    • Schleifenimpedanz und Abschaltstrom
    • Erdungswiderstand
    • RCD-Prüfung (Fehlerspannung, Nennfehlerstrom)
    • Isolationswiderstand
    • Durchgängigkeit und Widerstand des Schutz- und
    • Potentialausgleichleiters
    • Drehfeld

 

Nach erfolgreicher Messung werden die Daten zu jedem Prüfling gespeichert. Anschließend wird die Funktionsprüfung,

nach TRBS 1201, durchgeführt.

 

  • Erproben:

    • Isolationsüberwachungsgeräte sowie FI- (RCD) und FU-Schutzschalter
    • Wirksamkeit von Schutzeinrichtungen
    • Funktionsfähigkeit von erforderlichen Melde- und Anzeigeeinrichtungen

 

 

Die Beurteilung

Der Prüfling gilt als betriebssicher wenn alle erforderlichen Teilprüfungen nach DGUV (TRBS 1201) erfolgreich abgeschlossen

sind. Zum Abschluss wird die Prüfplakette und eine Strichcode, am Prüfling, angebracht. Das Prüfprotokoll wird archiviert und

dem Betreiber der Prüflinge zur Verfügung gestellt.

 

Rechtliches

Für den Betreiber einer elektrischen Anlage ist dieser Nachweis generell wichtig da er in der Verantwortung für die Bediener

der Prüflinge steht. Rechtlich sind die Prüfungen dann von hoher Wichtigkeit wenn es zu einem Unfall mit geprüftem Gerät kommt. 

Der Betreiber muss dann nachweisen das er seiner Sorgfaltspflicht, gemäß BGV3 (8TRBS) nachgekommen ist. U'nsere Messprotokolle sind Beweisurkunden für die Durchführung   

 

Ihr zuverlässiger Elektriker aus Hilden

Elektro Luckow & Söhne GmbH

                                                                               

Elektro Luckow & Söhne GmbH

Bahnhofsallee 22

40721 Hilden

Tel: 02103 242040

Fax: 02103 242072

www.elektroluckow.de